bis zum 18. August 2018

2000 - wahnsinns Wetter, aber was war das für ne Bühne???

Nach den Anfängen 1999 und der überschwenglichen und durchweg positiven Kritik seitens der Fans machten wir also mit unserem "Rock im Park Leuben" weiter. Das man so ein Potential, seitens der engagierten Leute die man hat und auch der örtlichen Möglichkeiten nicht einfach unberücksichtigt lassen kann, bekamen wir 4 Lage Leute von allen Seiten zu hören. Also holten wir uns Unterstützung von den Rainbow Bikern, dem Offenen Haus Lommatzsch und dem Mittels ächsischen Jugendverein. Ein Beispielprojekt guten Zusammenarbeitens und Bündelung der Kr äfte entstand und keiner konnte erahnen wie gut dies in den nächsten Jahren funktionieren sollte. Man karrte einen ortlichen Bierwagen ran. Man begann Plakate und Flyer zu erstellen und Pressetexte zu schreiben. Das Veranstaltungsgel ände wurde erstmal ordentlich auf die Besucher vorbereitet (Sicherheit, Logistik, etc.). Bands waren auch schnell gefunden, denn das '99er Konzert hatte sich schon herumgesprochen.

Sommer!!!

Das Wetter überraschte alle. Sonnenschein und tropische Temperaturen das ganze Wochenende. Waren 1999 noch ca. 200 Leute da waren es 2000 ca. 600, eine Steigerung um 300% Was ein Erfolg! Alle feierten ein ausgelassenes friedliches Fest und die Bands gaben auf der Bühne ihr Bestes. Ich kann mich schon gar nicht mehr so recht an die Reihenfolge der Bands erinnern, glaub aber das Hustle & Deal begannen, gefolgt von Pro Hibit. Beide boten angenehmen Poprock mit wunderbarem mehrstimmigen Gesang. Genau das richtige um auf der Wiese zu liegen, sich zu sonnen und zu entspannen. Dem machten aber dann Daily Conflict mit ihrem Hardcore-Sound ein Ende. Jetzt wurde gerockt was das Zeug hält. Den tanzenden Leuten stand nur die ganze Zeit etwas im Weg was uns die Tage vorher schon mächtig genervt hatte. Eine überdimensional große (vor allem tiefe) Holzbühne, die als Aufbau für den Sommernachtsball auf gleicher Bühne zum Tanzen gedacht war. Wir hätten sicher die Leute da auch drauf lassen können, nur wären die Band dann in einer Höhe mit den Gästen und wie hätte das denn ausgesehen??? Wir mussten uns damit abfinden, da ein Abbauen in den Tagen vorher nicht möglich war, das ging dann noch ein paar Jahre so.....

Metal

Wie auch immer, laut Plan sollten dann Insanity spielen, kann mich aber gar nicht an die erinnern, klärt mich mal auf, haben die gespielt??? Oder sind die ausgefallen?????? Zum Schluss boten Fangorn ne ordentliche Portion Goth-Metal. Die Musiker machten gleich ein richtiges Schauspiel draus, die sie noch nie vorher auf so einer großen (vor allem tiefen ;-) Bühne gespielt hatten. In diesem Jahr wurde auch der Zeltplatz erstmals richtig genutzt und die legend ären After-Show-Partys auf diesem waren geboren. Ich selbst hab davon nichts mitbekommen weil mal wiedertraditionsgemäß auf der Bühne gepennt (und vorher der ganze Kram abgebaut) wurde. Aber man hörte es bis hinauf, daran hat sich auch bis heut nichts ge ändert. Bilder gibt es leider nicht, wenn jemand noch welche ausgraben kann, immer her damit

Bands 2000: Fangorn, Insanity (?), Daily Conflict, Pro Hibit, Hustle & Deal